J.B.O. – Deutschland wird wieder rosa

In wenigen Tagen startet der zweite Teil der „Elf“-Tour

Es wird wieder rosa: die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. starten in wenigen Tagen zum zweiten Teil ihrer „Elf“-Tour.

Mit im Gepäck haben sie – Überraschung – ihr elftes Studioalbum „11“, welches auf Platz 5 in die Charts einstieg und sich dort insgesamt 6 Wochen lang hielt. Zum Jahresende gastierte die Band unter anderem beim Christmas Bash Festival und beim Knock Out Festival.

Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den diversen altbewährten Gassenhauern wie „Ein guter Tag zum Sterben“, „Ein Fest“ oder „Bolle” – auf der „Elf“-Tour bleibt derzeit kein Mundwinkel neutral.

Mehr als 2,5 Millionen Alben haben J.B.O. in ihrer Karriere bislang verkauft und dabei zwei Gold Awards für damals noch über 250.000 verkaufte Tonträger erhalten. Bis in ein österreichisches Religionsbuch für Mittelschulen haben sie es sogar schon gebracht!

Aktuelle Termine:

  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle
  • 11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club
  • 04.03.17 Kiel, Pumpe
  • 11.03. 17 Bremen, Bürgerhaus
  • 24.03.17 CH-Chur, Stadthalle – Pop, Schlager, Rock Festival
  • 01.04. 17 Osnabrück, Rosenhof
  • 09.04.17. Erlangen, E-Werk
  • 11.11.17 Geiselwind, Music Hall

Alle Termine inkl. Festival-Auftritten gibt es auf www.jbo.de/tour

J.B.O. – Special Guests für die kommende Tour bestätigt

die DRESCHER und AC ANGRY werden abwechselnd dabei sein

Für die kommende „11“-Tour der Erlanger Comedy Metaller von J.B.O. steht nun die Vorgruppe fest: die österreichischen „Dreschmetaller“ DRESCHER werden sich dabei mit AC ANGRY abwechseln.

Ähnlich wie die Erfinder des „Comedy Metals“, J.B.O., besetzen die DRESCHER mit ihrem Sound eine völlig neue Genrebezeichnung, die sie kurzerhand als „Dreschmetal“ betitelt haben. Dahinter verbirgt sich die wohl härteste Volksmusik, die es bis dato gibt und eine Band, die beinharte Crossover und Thrash Metal-Riffs mit Mundart-Texten und Zieharmonika-Sounds kombiniert. Am 18.11. erscheint ihr neues Album mit dem Titel „Steinfeld“ via Napalm Records.

Es ist ein bunter Haufen, der sich bei „Drescher“ zusammengetan hat, um etwas Außergewöhnliches zu schaffen. Eine neue Musik, einen neuen Stil, eine neue Erfahrung: Ja, die Volksmusik in ihrer ursprünglichen Form, jenseits verschmalzter Humtata-Romantik, die echte Volksmusik also mit ihren herrlichen direkten Mundart-Texten, die vom wahrhaftigen Leben erzählen und die guten alten Metal-Riffs der Neunziger Jahre – ja, das passt zusammen. Damits so richtig kracht, haben die beiden Vordenker Gernot Engel und Bernd Wograndl eine illustre Truppe um sich versammelt: Sigi Meier (gewerbsmäßiger Schlagzeuger seit 20 Jahren, u.a. im Dienste der Hallucination Company, Drahdiwaberl und für Hansi Lang, Lehrbeauftragter am Konservatorium der Stadt Wien) sorgt für den nötigen Druck am Schlagwerk. Das Akkordeon wird vom serbischen Superstar Filip Rado in die Welt der verzerrten Gitarren eingeführt. Roland Engel mit dem Bassfeeling der 70er komplettiert das Quintett.
Drescher „Rock Me Amadeus“:

Straighten, unverfälschten Rock n Roll-Sound im Fahrwasser von Bands wie AC/DC oder Motörhead gibt es bei AC ANGRY. Am 25.11. Erscheint ihr neues Album über Steamhammer/SPV.
Die Band war bereits auf Tour mit Szene-Größen wie D.A.D., AIRBOURNE, PETER PAN SPEEDROCK, SAXON und BLACK LABEL SOCIETY. 2013 erschien das Debüt-Album „Black Denim“. Auf insgesamt zehn Songs präsentierten AC ANGRY darauf, wie zeitloser, dreckiger Rock n Roll zu klingen hat und dass auch eine Band aus Deutschland mit einem überaus internationalen Sound aufwarten kann. Mit Erfolg – das Album stieg auf Platz 1 der Hardrock & Metal-Charts ein, sowie auf Platz 2 der mp3-Rockcharts von Amazon und iTunes.
Live-Video:

Tour:

  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo *
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei *
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle **
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle **
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp *
  • 04.11.16 Erfurt, HsD *
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal *
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City *
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma *
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof **
  • 18.11.16 München, Backstage Werk *
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn **
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall **
  • 25.11.16 Hannover, Capitol **
  • 26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal **
  • 09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2 **
  • 16.12. 16 CH-Solothurn, Kofmehl **
  • 27.12. 16 Herford, X **
  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle *
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo *
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju *
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle *
  • 11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling *
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal *
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk *
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club
  • 04.03.17 Kiel, Pumpe
  • 11.03. 17 Bremen, Bürgerhaus
  • 24.03.17 CH-Chur, Stadthalle – Pop, Schlager, Rock Festival
  • 01.04. 17 Osnabrück, Rosenhof
  • 09.04.17. Erlangen, E-Werk
  • 11.11.17 Geiselwind, Music Hall

* Support: DRESCHER
** Support: AC ANGRY

J.B.O. – Die Erfinder des Comedy Metal tauchen Deutschland in Kürze wieder in Rosa

J.B.O. – Die Erfinder des Comedy Metal tauchen Deutschland in Kürze wieder in Rosa – auf Tour mit ihrem elften Studioalbum „11“

Sie sind so etwas wie die rockende Kreuzung eines Paradiesvogels und eines Chameleons: bunt, schrill und süffisant brechen die Erlanger Spaßrocker von J.B.O. seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten mit sämtlichen Klischees, die der Rock – und Metalszene so anhaften.

In wenigen Wochen werden sie mit ihrem rosaroten Comedy Metal wieder in Deutschland unterwegs sein, um den tristen Herbst etwas bunter zu machen. 

Mit im Gepäck haben sie dabei ihr elftes Studioalbum „11“, welches auf Platz 5 in die Charts einstieg und sich dort insgesamt 6 Wochen lang hielt. 

Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den durchgeknallten Eigenkompositionen – auf der „11“-Tour wird garantiert kein Mundwinkel neutral bleiben.

JBO-Pressefoto-11-Elf-2016-05

Mehr als 2,5 Millionen Alben haben J.B.O. in ihrer Karriere bislang verkauft und dabei zwei Gold Awards für damals noch über 250.000 verkaufte Tonträger erhalten. Bis in ein österreichisches Religionsbuch für Mittelschulen haben sie sogar schon gebracht!

Die ungewöhnliche Melange aus beinharter Rockmusik und schräg-geistreichem Humor, getarnt in quietschbuntes Rosa besitzt längst Kultstatus.

Für das aktuelle Album „11“ konnte man sogar Staatsminister Markus Söder  gewinnen – sozusagen. Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist Joe Heinrich (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug, um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen. Mitte Oktober ist Tourstart!

Tour:
  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
  • 04.11.16 Erfurt, HsD
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof
  • 18.11.16 München, Backstage Werk
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall
  • 25.11.16 Hannover, Capitol
  • 26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
  • 09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2
  • 10.12. 16 Geiselwind, Christmas Bash Festival
  • 16.12. 16 CH-Solothurn, Kofmehl
  • 17.12. 16 Karlsruhe, Knock Out Festival
  • 26.12. 16 Trockau, Dämonentanz Festival
  • 27.12. 16 Herford, X
  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle
  • 11.02.17 Regensburg, Airport Obertraubling
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club
  • 04.03.17 Kiel, Pumpe
  • 11.03.17 Bremen, Bürgerhaus
  • 24.03.17 CH-Chur, Stadthalle – Pop, Schlager, Rock Festival
  • 01.04.17 Osnabrück, Rosenhof
  • 09.04.17 Erlangen, E-Werk
  • 11.11.17 Geiselwind, Music Hall

J.B.O. – Lyric Video zum ersten Song des neuen Albums “11” online

J.B.O. – „Wacken Ist Nur Ein Mal Im Jahr“ – veröffentlichen ein Lyric Video zum ersten Song aus dem neuen Album – CD „11“ erscheint am 8. Juli

Video „Wacken Ist Nur Ein Mal Im Jahr”:

Die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. Haben ein Lyric Video zum Song „Wacken Ist Nur Ein Mal Im Jahr“ veröffentlicht, welcher auf dem am 8.7. Erscheinenden neuen Album „11“ sein wird. Der Song ist ab sofort auch als digitale Single erhältlich.

Sie sind so etwas wie die rockende Kreuzung eines Paradiesvogels und eines Chameleons: bunt, schrill und süffisant brechen die Erlanger Spaßrocker von J.B.O. seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten mit sämtlichen Klischees, die der Rock – und Metalszene so anhaften. Sämtliche Genre-Trends, egal ob sich diese nun Grunge, Pagan Metal oder wie auch immer nannten, haben sie damit souverän überdauert und präsentieren sich heute so erfolgreich wie eh und je.

Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den durchgeknallten Eigenkompositionen bleibt bei „11“ kein Mundwinkel neutral.

Mehr als 2,5 Millionen Alben haben J.B.O. in ihrer Karriere bislang verkauft und dabei zwei Gold Awards für damals noch über 250.000 verkaufte Tonträger erhalten.

Für das aktuelle Album „11“ konnte man sogar Staatsminister Markus Söder gewinnen – sozusagen. Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist Joe Heinrich (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“ “ – https://youtu.be/wEvIl32Qz3w ) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug, um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen.
Das ganze ist selbstverständlich sportlich zu sehen – und wenn „11“ dann am 8.7. erscheinen wird und in der laufenden EM bereits so manche Elf nach Hause fahren musste, werden J.B.O. mit ihrer „11“ das Ding rocken.

„11“-Tour – präsentiert von EMP, Metal Hammer, Musix, Piranha, Guitar, Drumheads, metal.de, venue.de

  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
  • 04.11.16 Erfurt, HsD
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof
  • 18.11.16 München, Backstage Werk
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall
  • 25.11.16 Hannover, Music Hall
  • 26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
  • 09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2 – NEU!
  • 27.12.16 Herford, X – NEU!
  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle – NEU!
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo – NEU!
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle
  • 11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club

Söderla

J.B.O. – machen Markus Söder auf ihrem kommenden Album „11“ zum Rapstar „MC Söder“ – Kabarettist Joe Heinrich rappt mit seiner Staatsminister-Puppe im Duett mit den Erlangern

Die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. Sind und bleiben für so manch schräge Idee gut: auf ihrem neuen Album „11“, welches am 8.7. Erscheinen wird, haben die Erlanger Staatsminister Markus Söder zu Gast. Genauer gesagt sein kabarettistisches Alter Ego Joe Heinrich und dessen Puppe.

Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug für J.B.O., um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen.

Kommendes Album „11“ feiert beim Rock Harz Open Air 2016 Premiere

J.B.O. – Geben Titel ihres kommenden Albums bekannt: „11“ feiert beim Rock Harz Open Air 2016 Premiere

J.B.O. Als Headliner der AFM-Jubiläumsnacht am 6.7. bestätigt – 

Erlangen – Die Spaßrocker von J.B.O. haben den Titel ihres am 8. Juli erscheinenden neuen Studioalbums bekannt gegeben. Die CD wird „11“ heißen und es wird sich dabei, wer hätte es gedacht, um das insgesamt elfte Studioalbum der Kult-Band handeln.  Weiterlesen

J.B.O. – Erfolgreiche Herbst-Tour mit etlichen ausverkauften Shows

J.B.O. – Erfolgreiche Herbst-Tour mit etlichen ausverkauften Shows

weitere Shows im Winter und Frühjahr – neues Album für den 8.7.2016 angekündigt.

Erlangen – Deutschlands Rockwelt sieht derzeit ganz schön rosa aus: Dieses Wochenende beendeten die Erlanger Spaßrocker J.B.O. den zweiten Teil ihrer „Explizite Lyrik“-Tour. Rund die Hälfte der Shows war dabei restlos ausverkauft, darunter Erlangen, Augsburg, Aschaffenburg, Karlsruhe und Fulda. Im Frühjahr steht, aufgrund des großen Erfolges, eine weitere, allerletzte „Explizite Lyrik“-Tour an. Davor noch wird es zwei „Blast Christmas“-Jahresabschluss-Shows und zwei Shows im Januar in der Schweiz geben.
Die zurückliegende „Explizite Lyrik“-Tour ist die seit langem erfolgreichste Gastspielreise der Franken, die losgelöst von einer Albumveröffentlichung stattfand. „Die Tour hat großen Spaß gemacht und sie war ein würdiges Jubiläum für das „Explizite Lyrik“-Album“, so die Band. Das Album, das sich weit über 350.000 Mal verkauft hat, hat bei Rockfans längst Kultstatus erlangt.
Darauf ausruhen werden sich J.B.O. jedoch noch lange nicht: Die Band befindet sich derzeit bereits mitten in der Arbeit an einem neuen Studioalbum, welches am 8.7.2016 veröffentlicht werden wird.
Mit ihrem letzten Album „Nur die Besten werden alt“ erreichten J.B.O. die Top 5 der deutschen Albumcharts.  2014 feierten die Erfinder des Comedy Metal zudem ihr 25jähriges Bestehen.
Bevor es nächstes Jahr erneut auf „Explizite Lyrik“-Tour und danach auf die großen Sommerfestivals geht, geben J.B.O. zum Jahresabschluss noch zwei „Blast Christmas“-Konzerte.
Lauter als Wham jemals waren und ganz sicher auch rosaroter als George Michael jemals sein wird. Weil ja auch Weihnachten ist, erhält jeder Besucher am Einlass ein kleines J.B.O.-Weihnachtspräsent gratis obendrauf.
Wer nach Plätzchen, Essen und Besinnlichkeit ein bisschen Abwechslung gebrauchen kann, ist bei den Blast Christmas-Shows von J.B.O. Genau richtig. Besinnlichkeit und J.B.O. waren genauer betrachtet ja immer schon Synonyme…
Alle kommenden Shows im Überblick:
“Blast Christmas” Shows 2015
20 Jahre Explizite Lyrik-Tour 2016

J.B.O. – Deutschland kriegt den Hals nicht voll

J.B.O. – Deutschland kriegt den Hals nicht voll:
aller-allerletzter „Explizite Lyrik“-Tour-Abschnitt im Frühjahr 2016

KING KONGS DEOROLLER als Support dabei

Erlangen – Die rosaroten Kultrocker von J.B.O. gehen ab Ende März zum aller-allerletzten Mal auf „Explizite Lyrik“-Tour. Zwei Tourblocks gibt es bereits in diesem Jahr, auf denen die Spaß-Metaller in voller Länge das Album spielen, das ihnen zum Durchbruch verholfen hat und bis heute über 350.000 Einheiten verkaufte, sowie Gold-Status für damals noch 250.000 Stück erlangte. Dank des großen Erfolges der Shows wird es im Frühjahr 2016 einen weiteren Tourabschnitt dazu geben.

Aus diesem Grund steht die dritte „Explizite Lyrik“-Tour auch unter dem Motto „Deutschland kriegt den Hals nicht voll“. Und es wird sich dabei um eine absolut historische Gastspielreise handeln: zum wirklich aller-allerletzten Mal in den nächsten ungefähr drei Jahrzehnten wird das Album „Explizite Lyrik“ von J.B.O. am Stück gespielt werden, wie die Gruppe gestern völlig überraschend verkündete: „Das nächste Mal, dass wir das tun werden, wird erst wieder in 29 Jahren sein“, teilten die Musiker mit. „Und dann auch mit leicht veränderter Licht-Show.“
Wer also noch einmal – oder überhaupt noch – in den Genuss der „Expliziten Lyrik“-Full-Length-Show kommen möchte, sollte sich an die Frühjahrstermine halten.

Termine:

Als Support werden J.B.O. KING KONGS DEOROLLER begleiten. Die Band veröffentlichte vor einigen Wochen ihr aktuelles Album „Gute Besserung“. Die vier Jungs aus dem Süden der Republik beweisen darauf eindrucksvoll und mitreißend, dass sie nicht zu Unrecht für eingängige Mitsing-Refrains und Partystimmung pur stehen. Schmissiger Rock’n’Roll gepaart mit Texten, wie sie nur das Leben selbst schreiben kann, sind das Markenzeichen der Band um Frontmann Kiedi, der als Eventmanager & DJ ganz genau weiß, dass eine gesunde Portion Humor für Musiker oftmals unerlässlich ist.

Neben den Frühjahrs-Shows werden KING KONGS DEOROLLER J.B.O. Bereits auf deren „Blast Christmas“-Weihnachtsshows begleiten:

Erfinder des Comedy Metal Ende August auf ukrainischem Bier-Festival bestätigt

J.B.O. – Erfinder des Comedy Metal Ende August auf ukrainischem Bier-Festival bestätigt – Erlangen-Show für Herbst ausverkauft

Die Erlanger Spaß-Rocker von J.B.O. sind ein absolutes Unikat der deutschen Musikszene. Und das spricht sich auch im entfernten Ausland herum. Ende August, am 23. 8., sind die Franken als Headliner auf einem Bier-Festival im ukrainischen Lviv gebucht. In einem riesigen Zelt für mehrere tausend Besucher in der Stadtmitte veranstaltet die ukrainische Vertretung einer internationalen Biermarke dort eine dreitägige Großveranstaltung, im Rahmen derer J.B.O. als Sonntags-Main Act auftreten werden.

Die ungewöhnliche Melange aus beinharter Rockmusik und schräg-geistreichem Humor, getarnt in quietschbuntes Rosa besitzt längst Kultstatus – das ist auch den ukrainischen Veranstaltern klar. Die Band wird dort neben einem Best Of-Programm – in der Region gibt es viele Deutsch sprechende Einwohner – auch einige Songs in Englisch zum Besten geben.

Bereits in der Vergangenheit hatten J.B.O. immer wieder auch in nicht-deutschsprachigen Ländern gespielt, vorwiegend mit englischem Programm. Der Auftritt in der Ukraine ist für Band eine Premiere.

Auch in Deutschland gibt es bald wieder Gelegenheit, die Band live zu sehen. Auf ihrer „Explizite Lyrik“-Tour werden die Erlanger ab Anfang Oktober etliche Städte besuchen. In einigen Städten werden dafür bereits die Tickets knapp, die Show in Erlangen am 23. Oktober im E-Werk ist seit einiger Zeit schon restlos ausverkauft.  Als kleines Trostpflaster gibt es ab 5.9. J.B.O. auf Franken-TV zu sehen, dann nämlich läuft um 18:30 Uhr ein Interview-Beitrag mit Schlagzeuger Wolfram Kellner bei AFK Max. Hier schon mal ein Vorgeschmack:

J.B.O. – Blast Christmas: die ultimativen Jahresabschluss-Shows steigen in Bochum und Osnabrück

J.B.O. - Blast Christmas: die ultimativen Jahresabschluss-Shows steigen in Bochum und Osnabrück

„Blaaast Christmas, I gave you my heart“…. So – oder zumindest so ähnlich – schallt es spätestens ab Anfang Oktober wieder aus allen Radios. Bei den Erlanger Spaßrockern von J.B.O. tut es das erst am 26. im Osnabrücker Rosenhof und am 27.12. in der Bochumer Zeche im Rahmen von zwei Jahresabschluss-Shows.

J.B.O. blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück: 2014 feierte die Erlanger Gruppe ihr 25jähriges Bestehen und die erneute Top 10 Platzierung ihres 10.Studioalbums “Nur die Besten werden alt” mit einer mehr als erfolgreichen Jubiläumstournee und etlichen riesigen Festivalshows u.a. in Wacken und auf dem Summer Breeze Open Air, wo knapp eine halbe Tonne rosarotes Holi-Farbpulver den Auftritt noch etwas bunter gestaltete. Link: http://www.jbo-fans.de/blog/2014/08/29/ein-fest-live-beim-summer-breeze-2014

In diesem Jahr kam bereits das legendäre Debütalbum “Explizite Lyrik” (1995) zu wohlverdienten Ehren: Nach über 350.000 verkauften Exemplaren und Männer- Goldauszeichnung (damals noch für 250.000 Stück) hat das Album, mit dem J.B.O. den Comedy Metal erfunden haben, jetzt 20. Geburtstag.

Nun feiern die Franken, all diese Anlässe gebührend gefeiert zu haben. Und das werden sie mit einer Best Of-Setliste tun. Lauter als Wham jemals waren und ganz sicher auch rosaroter als George Michael jemals sein wird. Weil ja auch Weihnachten ist, erhält jeder Besucher am Einlass ein kleines J.B.O.-Weihnachtspräsent gratis obendrauf.
Wer nach Plätzchen, Essen und Besinnlichkeit ein bisschen Abwechslung gebrauchen kann, ist bei den Blast Christmas-Shows von J.B.O. genau richtig. Besinnlichkeit und J.B.O. waren genauer betrachtet ja immer schon Synonyme…