J.B.O. – Special Guests für die kommende Tour bestätigt

die DRESCHER und AC ANGRY werden abwechselnd dabei sein

Für die kommende „11“-Tour der Erlanger Comedy Metaller von J.B.O. steht nun die Vorgruppe fest: die österreichischen „Dreschmetaller“ DRESCHER werden sich dabei mit AC ANGRY abwechseln.

Ähnlich wie die Erfinder des „Comedy Metals“, J.B.O., besetzen die DRESCHER mit ihrem Sound eine völlig neue Genrebezeichnung, die sie kurzerhand als „Dreschmetal“ betitelt haben. Dahinter verbirgt sich die wohl härteste Volksmusik, die es bis dato gibt und eine Band, die beinharte Crossover und Thrash Metal-Riffs mit Mundart-Texten und Zieharmonika-Sounds kombiniert. Am 18.11. erscheint ihr neues Album mit dem Titel „Steinfeld“ via Napalm Records.

Es ist ein bunter Haufen, der sich bei „Drescher“ zusammengetan hat, um etwas Außergewöhnliches zu schaffen. Eine neue Musik, einen neuen Stil, eine neue Erfahrung: Ja, die Volksmusik in ihrer ursprünglichen Form, jenseits verschmalzter Humtata-Romantik, die echte Volksmusik also mit ihren herrlichen direkten Mundart-Texten, die vom wahrhaftigen Leben erzählen und die guten alten Metal-Riffs der Neunziger Jahre – ja, das passt zusammen. Damits so richtig kracht, haben die beiden Vordenker Gernot Engel und Bernd Wograndl eine illustre Truppe um sich versammelt: Sigi Meier (gewerbsmäßiger Schlagzeuger seit 20 Jahren, u.a. im Dienste der Hallucination Company, Drahdiwaberl und für Hansi Lang, Lehrbeauftragter am Konservatorium der Stadt Wien) sorgt für den nötigen Druck am Schlagwerk. Das Akkordeon wird vom serbischen Superstar Filip Rado in die Welt der verzerrten Gitarren eingeführt. Roland Engel mit dem Bassfeeling der 70er komplettiert das Quintett.
Drescher „Rock Me Amadeus“:

Straighten, unverfälschten Rock n Roll-Sound im Fahrwasser von Bands wie AC/DC oder Motörhead gibt es bei AC ANGRY. Am 25.11. Erscheint ihr neues Album über Steamhammer/SPV.
Die Band war bereits auf Tour mit Szene-Größen wie D.A.D., AIRBOURNE, PETER PAN SPEEDROCK, SAXON und BLACK LABEL SOCIETY. 2013 erschien das Debüt-Album „Black Denim“. Auf insgesamt zehn Songs präsentierten AC ANGRY darauf, wie zeitloser, dreckiger Rock n Roll zu klingen hat und dass auch eine Band aus Deutschland mit einem überaus internationalen Sound aufwarten kann. Mit Erfolg – das Album stieg auf Platz 1 der Hardrock & Metal-Charts ein, sowie auf Platz 2 der mp3-Rockcharts von Amazon und iTunes.
Live-Video:

Tour:

  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo *
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei *
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle **
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle **
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp *
  • 04.11.16 Erfurt, HsD *
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal *
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City *
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma *
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof **
  • 18.11.16 München, Backstage Werk *
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn **
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall **
  • 25.11.16 Hannover, Capitol **
  • 26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal **
  • 09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2 **
  • 16.12. 16 CH-Solothurn, Kofmehl **
  • 27.12. 16 Herford, X **
  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle *
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo *
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju *
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle *
  • 11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling *
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal *
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk *
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club
  • 04.03.17 Kiel, Pumpe
  • 11.03. 17 Bremen, Bürgerhaus
  • 24.03.17 CH-Chur, Stadthalle – Pop, Schlager, Rock Festival
  • 01.04. 17 Osnabrück, Rosenhof
  • 09.04.17. Erlangen, E-Werk
  • 11.11.17 Geiselwind, Music Hall

* Support: DRESCHER
** Support: AC ANGRY