J.B.O. – Neues Album „11“ chartet auf Platz 5

Band erreicht damit auch mit ihrem elften Studiowerk wieder die Top 5

Aktuelles Video „Ich hätt gern mehr“

Die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. Sind mit ihrem aktuellen Album „11“ in die Top 5 der deutschen Media Control Charts eingestiegen. Damit erreichte auch ihr mittlerweile elftes Studioalbum wieder die Top 5 – bereits die Vorgängerwerke fanden sich in den höchsten Chartplatzierungen wieder. Im Rahmen etlicher großer Sommer Open Airs stellten die Erlanger ihr Album in der Releasewoche vor, darunter beim Rock Harz Festival, im Nürnberger Serenadenhof und bei der GOND.
Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den durchgeknallten Eigenkompositionen bleibt bei „11“ kein Mundwinkel neutral.

Mehr als 2,5 Millionen Alben haben J.B.O. in ihrer Karriere bislang verkauft und dabei zwei Gold Awards für damals noch über 250.000 verkaufte Tonträger erhalten.

Für das aktuelle Album „11“ konnte man sogar Staatsminister Markus Söder gewinnen – sozusagen. Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist Joe Heinrich (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug, um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen.

  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
  • 04.11.16 Erfurt, HsD
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof
  • 18.11.16 München, Backstage Werk
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall
  • 25.11.16 Hannover, Music Hall
  • 26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
  • 09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2
  • 16.12. CH-Solothurn, Kofmehl
  • 26.12.16 Herford, X
  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle
  • 11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club
  • 04.03.17 Kiel, Pumpe

J.B.O. – Veröffentlichen offiziellen Videoclip zum neuen Album

Video „Ich hätt gern mehr“

Die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. Haben einen offiziellen Videoclip zum Song „Ich hätt gern mehr“ veröffentlicht, welcher auf dem am 8.7. Erscheinenden neuen Album „11“ sein wird. Der Song ist ab sofort auch als digitale Single erhältlich.
Sie sind so etwas wie die rockende Kreuzung eines Paradiesvogels und eines Chameleons: bunt, schrill und süffisant brechen die Erlanger Spaßrocker von J.B.O. seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten mit sämtlichen Klischees, die der Rock – und Metalszene so anhaften. Sämtliche Genre-Trends, egal ob sich diese nun Grunge, Pagan Metal oder wie auch immer nannten, haben sie damit souverän überdauert und präsentieren sich heute so erfolgreich wie eh und je.

Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den durchgeknallten Eigenkompositionen bleibt bei „11“ kein Mundwinkel neutral.

Mehr als 2,5 Millionen Alben haben J.B.O. in ihrer Karriere bislang verkauft und dabei zwei Gold Awards für damals noch über 250.000 verkaufte Tonträger erhalten.

Für das aktuelle Album „11“ konnte man sogar Staatsminister Markus Söder gewinnen – sozusagen. Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist Joe Heinrich (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“ “) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug, um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen.

Das ganze ist selbstverständlich sportlich zu sehen – und wenn „11“ dann am 8.7. erscheinen wird und in der laufenden EM bereits so manche Elf nach Hause fahren musste, werden J.B.O. mit ihrer „11“ das Ding rocken.

„11“-Tour – präsentiert von EMP, Metal Hammer, Musix, Piranha, Guitar, Drumheads, metal.de, venue.de

14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
15.10.16 A-Traun, Spinnerei
28.10.16 Hamburg, Markthalle
29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
04.11.16 Erfurt, HsD
05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
11.11.16 A-Wien, Simm City
12.11.16 A-Wörgl, Komma
17.11.16 Berlin, Postbahnhof
18.11.16 München, Backstage Werk
19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
24.11.16 Köln, Live Music Hall
25.11.16 Hannover, Music Hall
26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2
10.12.16 Geiselwind, Christmas Bash
16.12.16 CH-Solothurn, Kofmehl
17.12.16 Karlsruhe, Knock Out Festival
27.12.16 Herford, X

27.01.17 Gießen, Hessenhalle
28.01.17 Pirmasens, Quasimodo
03.02.17 Dresen, Tante Ju
04.02.17 Lohr, Stadthalle
11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling
17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
03.03.17 Rostock, MAU Club

J.B.O. – Lyric Video zum ersten Song des neuen Albums „11“ online

J.B.O. – „Wacken Ist Nur Ein Mal Im Jahr“ – veröffentlichen ein Lyric Video zum ersten Song aus dem neuen Album – CD „11“ erscheint am 8. Juli

Video „Wacken Ist Nur Ein Mal Im Jahr“:

Die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. Haben ein Lyric Video zum Song „Wacken Ist Nur Ein Mal Im Jahr“ veröffentlicht, welcher auf dem am 8.7. Erscheinenden neuen Album „11“ sein wird. Der Song ist ab sofort auch als digitale Single erhältlich.

Sie sind so etwas wie die rockende Kreuzung eines Paradiesvogels und eines Chameleons: bunt, schrill und süffisant brechen die Erlanger Spaßrocker von J.B.O. seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten mit sämtlichen Klischees, die der Rock – und Metalszene so anhaften. Sämtliche Genre-Trends, egal ob sich diese nun Grunge, Pagan Metal oder wie auch immer nannten, haben sie damit souverän überdauert und präsentieren sich heute so erfolgreich wie eh und je.

Wie gewohnt präsentieren sich die Mittelfranken als humorvolles Spiegelbild der Musikwelt und versehen so manchen bekannten und beliebten – oder weniger beliebten – Titel mit ihrer ganz eigenen Komponente. Egal ob beim sarkastischen „Panzer Dance“, der Open Air-Hymne „Wacken ist nur einmal im Jahr“ oder den durchgeknallten Eigenkompositionen bleibt bei „11“ kein Mundwinkel neutral.

Mehr als 2,5 Millionen Alben haben J.B.O. in ihrer Karriere bislang verkauft und dabei zwei Gold Awards für damals noch über 250.000 verkaufte Tonträger erhalten.

Für das aktuelle Album „11“ konnte man sogar Staatsminister Markus Söder gewinnen – sozusagen. Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist Joe Heinrich (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“ “ – https://youtu.be/wEvIl32Qz3w ) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug, um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen.
Das ganze ist selbstverständlich sportlich zu sehen – und wenn „11“ dann am 8.7. erscheinen wird und in der laufenden EM bereits so manche Elf nach Hause fahren musste, werden J.B.O. mit ihrer „11“ das Ding rocken.

„11“-Tour – präsentiert von EMP, Metal Hammer, Musix, Piranha, Guitar, Drumheads, metal.de, venue.de

  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
  • 04.11.16 Erfurt, HsD
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof
  • 18.11.16 München, Backstage Werk
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall
  • 25.11.16 Hannover, Music Hall
  • 26.11.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
  • 09.12.16 Oberhausen, Turbinenhalle 2 – NEU!
  • 27.12.16 Herford, X – NEU!
  • 27.01.17 Gießen, Hessenhalle – NEU!
  • 28.01.17 Pirmasens, Quasimodo – NEU!
  • 03.02.17 Dresen, Tante Ju
  • 04.02.17 Lohr, Stadthalle
  • 11.02. 17 Regensburg, Airport Obertraubling
  • 17.02.17 Aschaffenburg, Colosaal
  • 18.02.17 Memmingen, Kaminwerk
  • 03.03.17 Rostock, MAU Club

Söderla

J.B.O. – machen Markus Söder auf ihrem kommenden Album „11“ zum Rapstar „MC Söder“ – Kabarettist Joe Heinrich rappt mit seiner Staatsminister-Puppe im Duett mit den Erlangern

Die fränkischen Comedy Metaller von J.B.O. Sind und bleiben für so manch schräge Idee gut: auf ihrem neuen Album „11“, welches am 8.7. Erscheinen wird, haben die Erlanger Staatsminister Markus Söder zu Gast. Genauer gesagt sein kabarettistisches Alter Ego Joe Heinrich und dessen Puppe.

Für den Song „Söderla“ – der eine der vielen ungewöhnlichen Seiten von J.B.O. zeigt – avancierte der oberbayerische Kabarettist (bekannt aus der BR-Sendung „Quer“) mit seiner Markus Söder-Puppe kurzerhand zu „MC Söder“, um sich mit Bassist Ralph Bach ein Duett zu liefern. Dieser und der werte Herr Staatsminister besuchten nämlich vor einigen Jahrzehnten gemeinsam die Schule! – Grund genug für J.B.O., um sich auf „11“ auch einmal über diesen Tellerrand zu wagen.

J.B.O. – 11er-Tour geht in die Verlängerung

J.B.O. – Fulminantes Tourende der „Expliziten Lyrik“ vor ausverkauftem Haus in Geiselwind – die „11er“-Tour geht in die Verlängerung: weitere Termine für Anfang 2017 bestätigt – neue Bandfotos veröffentlicht

Am Samstag fiel in Geiselwind der letzte Vorhang für die „Explizite Lyrik“-Tour der Erlanger Spaß-Rocker von J.B.O. – frenetisch gefeiert und vor restlos ausverkauftem Haus. In tristes Grau muss Deutschland allerdings nicht fallen: die Tour zum neuen Album „11“ nimmt weiter Gestalt an und geht mit einigen zusätzlichen Terminen Anfang 2017 in die Verlängerung.

Weiterlesen

J.B.O. – Die „Explizite Lyrik“ geht in die Schlussrunde

J.B.O. – Die „Explizite Lyrik“ geht in die Schlussrunde – Ingolstadt ausverkauft, Finale in Geiselwind kurz davor – neues Album „11“ nimmt weiter Gestalt an, erste Festivals im Mai

Letzte Termine, „Explizite Lyrik“:

  • 15.04. Hameln, Sumpfblume
  • 16.04. Geiselwind, MusicHall

Am Samstag wird in Geiselwind der letzte Vorhang für die „Explizite Lyrik“-Tour der Erlanger Spaß-Rocker von J.B.O. fallen. Dann wird jenes Album, mit dem die Franken vor knapp 20 Jahren ihren Durchbruch feierten und das Gold-Status erlangte, zum aller-allerletzten Mal in voller Länge auf einer Bühne stattfinden. Für die Show gibt es nur noch wenige Rest-Tickets. Wer noch dabei sein will, der sollte sich besser im Vorfeld eine Karte sichern. Weiterlesen

J.B.O. – Cover für neues Album „11“ (VÖ am 8. Juli) steht fest

Livepremiere beim Rock Harz Festival am 6.7.

Auftritt für die Brose Baskets am 25.2.

Das Cover des neuen J.B.O.-Albums mit dem Titel „11“ steht fest. Die Band hat es ganz romantisch und vielen rosaroten Wölkchen am gestrigen Valentinstag liebevoll auf ihrer Homepage zum ersten Mal präsentiert. Das Album wird am 8.7. Erscheinen und das, wer hätte es gedacht, elfte Studioalbum in der Karriere der Kult-Band sein. Am 6.7. Wird es bereits seine Premiere beim Rock Harz Festival in Ballenstedt feiern.

Cover-JBO-11-Elf

Dort treten J.B.O. als Headliner im Rahmen der AFM-Jubiläumsnacht auf – neben etlichen brandneuen Songs wird vor Ort auch das Album exklusiv als erstes erhältlich sein. Der Auftritt wird dabei natürlich gebührend zum Album-Release ein ganz besonderer werden und einige sehr, sehr rosarote Überraschungen beinhalten.

Davor wird es noch einmal sportlich werden – am 25.2. feuern J.B.O. nämlich die deutschen Basketball-Meister Brose Baskets bei ihrem Euroleague Spiel gegen Real Madrid in der Nürnberger Arena musikalisch an. Bereits zum wiederholten Mal stimmt die Band damit ein Lied für die Bamberger Mannschaft an. Bereits 2013 hatte sie im Rahmen der Veröffentlichung ihrer EP „S.P.O.R.T.“ die Hymne „Bamberch – Freak City“ für die derzeit erfolgreichsten deutschen Basketballer veröffentlicht. Ihr Auftritt am 25.2. Steht übrigens unter einem guten Vorzeichen – bislang haben die Brose Baskets immer gewonnen, wenn J.B.O. vor Ort waren!

Im Herbst wird die Band dann auf „Elf Tour“ gehen.
Derzeit befinden sich J.B.O. im Studio, um den Songs von „11“ ihren Feinschliff zu verpassen. Wie bereits sein Vorgänger „Nur Die Besten Werden Alt“ (Top 5 in den Media Control Charts) wird die CD über AFM Records/Soulfood Music erscheinen.
Mehr als 2,5 Millionen Alben haben die Erfinder des „Comedy Metal“ in ihrer Karriere bislang verkauft, darunter alleine über 400.000 vom Debüt „Explizite Lyrik“, zu dessen Jubiläum die Band in Kürze noch einmal auf Tour ist. Von den großen Metal-Festivals sind J.B.O. nicht mehr wegzudenken. Wie kaum eine andere Gruppe verfügen sie aber auch über die Fähigkeit, Fans aus allen Genre-Schichten für sich begeistern zu können. Beim Rock Harz werden sie das einmal mehr unter Beweis stellen – dann sogar mit einer ganz besonderen Release-Show, bei der ganz viel Rosa garantiert ist. Die Verteidiger des Blöedsinns (sic!) werden auch in Ihrem 26. Jahr des Bestehens nicht müde zu beweisen, dass Heavy Metal durchaus fröhlich und lustig sein kann.

Letzte Termine, „Explizite Lyrik“:
22.01. CH-Lyss, Kufa
23.01. CH-Schaffhausen, Kammgarn
26.03. Magdeburg, Factory
27.03. Freiberg, Tivoli
28.03. Saarbrücken, Garage
01.04. Mannheim, Alte Seilerei
02.04. Bonn, Brückenforum
08.04. Ingolstadt, Westpark
09.04. Adelshausen, Live Factory
15.04. Hameln, Sumpfblume
16.04. Geiselwind, MusicHall

„Elf“-Tour
11.07. Nürnberg, Serenadenhof
14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
15.10.16 A-Traun, Spinnerei
22.10.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
28.10.16 Hamburg, Markthalle
29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
04.11.16 Erfurt, HsD
05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
11.11.16 A-Wien, Simm City
12.11.16 A-Wörgl, Komma
17.11.16 Berlin, Postbahnhof
18.11.16 München, Backstage Werk
19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
24.11.16 Köln, Live Music Hall
25.11.16 Hannover, Capitol

Kommendes Album „11“ feiert beim Rock Harz Open Air 2016 Premiere

J.B.O. – Geben Titel ihres kommenden Albums bekannt: „11“ feiert beim Rock Harz Open Air 2016 Premiere

J.B.O. Als Headliner der AFM-Jubiläumsnacht am 6.7. bestätigt – 

Erlangen – Die Spaßrocker von J.B.O. haben den Titel ihres am 8. Juli erscheinenden neuen Studioalbums bekannt gegeben. Die CD wird „11“ heißen und es wird sich dabei, wer hätte es gedacht, um das insgesamt elfte Studioalbum der Kult-Band handeln.  Weiterlesen

J.B.O. gehen auf „die Tour, für die uns noch kein Name eingefallen ist“

Erlangen – Im Herbst 2016 werden die Spaßrocker von J.B.O. wieder auf Tour gehen. Feierlicher Anlass dazu ist ihr neues Album, welches am 8.7.2016 erscheinen wird. Da das Album allerdings noch keinen Titel hat und J.B.O. derzeit im Studio die Songs dafür überhaupt erst schreiben, hat folglich auch die dazu gehörende Tour noch kein Motto. Tickets für „die Tour, für die uns noch kein Name eingefallen ist“-Tour sind ab sofort erhältlich.

Weiterlesen

J.B.O. – Erfolgreiche Herbst-Tour mit etlichen ausverkauften Shows

J.B.O. – Erfolgreiche Herbst-Tour mit etlichen ausverkauften Shows

weitere Shows im Winter und Frühjahr – neues Album für den 8.7.2016 angekündigt.

Erlangen – Deutschlands Rockwelt sieht derzeit ganz schön rosa aus: Dieses Wochenende beendeten die Erlanger Spaßrocker J.B.O. den zweiten Teil ihrer „Explizite Lyrik“-Tour. Rund die Hälfte der Shows war dabei restlos ausverkauft, darunter Erlangen, Augsburg, Aschaffenburg, Karlsruhe und Fulda. Im Frühjahr steht, aufgrund des großen Erfolges, eine weitere, allerletzte „Explizite Lyrik“-Tour an. Davor noch wird es zwei „Blast Christmas“-Jahresabschluss-Shows und zwei Shows im Januar in der Schweiz geben.
Die zurückliegende „Explizite Lyrik“-Tour ist die seit langem erfolgreichste Gastspielreise der Franken, die losgelöst von einer Albumveröffentlichung stattfand. „Die Tour hat großen Spaß gemacht und sie war ein würdiges Jubiläum für das „Explizite Lyrik“-Album“, so die Band. Das Album, das sich weit über 350.000 Mal verkauft hat, hat bei Rockfans längst Kultstatus erlangt.
Darauf ausruhen werden sich J.B.O. jedoch noch lange nicht: Die Band befindet sich derzeit bereits mitten in der Arbeit an einem neuen Studioalbum, welches am 8.7.2016 veröffentlicht werden wird.
Mit ihrem letzten Album „Nur die Besten werden alt“ erreichten J.B.O. die Top 5 der deutschen Albumcharts.  2014 feierten die Erfinder des Comedy Metal zudem ihr 25jähriges Bestehen.
Bevor es nächstes Jahr erneut auf „Explizite Lyrik“-Tour und danach auf die großen Sommerfestivals geht, geben J.B.O. zum Jahresabschluss noch zwei „Blast Christmas“-Konzerte.
Lauter als Wham jemals waren und ganz sicher auch rosaroter als George Michael jemals sein wird. Weil ja auch Weihnachten ist, erhält jeder Besucher am Einlass ein kleines J.B.O.-Weihnachtspräsent gratis obendrauf.
Wer nach Plätzchen, Essen und Besinnlichkeit ein bisschen Abwechslung gebrauchen kann, ist bei den Blast Christmas-Shows von J.B.O. Genau richtig. Besinnlichkeit und J.B.O. waren genauer betrachtet ja immer schon Synonyme…
Alle kommenden Shows im Überblick:
„Blast Christmas“ Shows 2015
20 Jahre Explizite Lyrik-Tour 2016